Tracking nur noch mit Einwilligung (Opt-In)?

Tracking nur noch mit Einwilligung (Opt-In)?

Die Datenschutzkonferenz, ein Gremium der Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder haben in einem Positionspapier erklärt, dass ein User-Tracking auf Webseiten und/oder in Apps nur noch mit einer entsprechenden Einwilligung der Nutzer möglich sein soll. Diese Einschätzung ist nicht völlig unumstritten, da insbesondere mit Umsetzung der DSGVO auch das sog. „berechtigte Interesse“ (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten berechtigt. 

Mit guten Gründen lässt sich also ein User-Tracking auch ohne entsprechende Einwilligung rechtfertigen. Dennoch besteht auch hier die Gefahr von Abmahnungen. Die Stellungnahme der DSK finden Sie hier.

Haben Sie Fragen hierzu oder wollen sich beraten lassen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.